So funktioniert's

Ganz simple und sicher!

 

Fahrzeug reservieren leicht gemacht!

Reservieren Sie das gewünschte Carsharing-Fahrzeug einfach und praktikabel am gewünschten Ort, für die gewünschte Zeit und Dauer. Der Buchungskalender sieht einen entsprechenden Ladezeiten-Puffer für elektrobetriebene Fahrzeuge vor. Darüber hinaus stellt die Weboberfläche oder wahlweise die mobile Smartphone-App gebuchte und freie Autos - inklusive Batterieladestand - übersichtlich dar. Je nach Wunsch gibt es den Buchungskalender in einer Tages-, Wochen- oder Monatsansicht.

 

Das Auto bequem mit der Chipkarte öffnen!

Eine Chipkarte öffnet das Fahrzeug. Die Onboard- Box überprüft, ob die NutzerInnen berechtigt sind, das Auto im festgelegten Zeitraum zu fahren. Nach dem Öffnen wird die verschlüsselte BenutzerInnen-Information an die ibiola® Plattform gesendet und die FahrerIn angemeldet. Die Chipkarte schließt das Fahrzeug ebenfalls wieder ab. Praktischer Vorteil: Lästige und aufwendige Schlüsselübergaben fallen weg. 

  
 

 

Elektronisches Fahrtenbuch macht Aufzeichnungen zum Kinderspiel!

ibiola® schreibt das Online-Fahrtenbuch vollautomatisiert und in Echtzeit. Die Onboard- Box erfasst die Fahrten. Durch die Kartennummer werden die Daten den jeweiligen CarsharerInnen zugeordnet. Wurde bei der Reservierung der Zweck der Fahrt eingegeben, verfügen Sie
über ein finanzamttaugliches Fahrtenbuch und ersparen sich das mühsame, handschriftliche Aufzeichnen von beruflichen und privaten Fahrten. Das Fahrtenbuch ist jederzeit über die Weboberfläche oder die mobile App abrufbar.

 
  
 

Reporting leichtgemacht!

Das Berichtssystem analysiert die Fahrzeugdaten. Sie bilden die Basis für wichtige Kennzahlen wie die Auslastung der Fahrzeuge, das Buchungsverhalten und den Energieverbrauch. Die Effizienz des Fuhrparks lässt sich durch die Analyse der Informationen steigern - beispielsweise durch bessere Steuerung der Leerstehzeiten. 

 
 
 

 

 
  

Verrechnung im Handumdrehen!

Wesentlicher Bestandteil von ibiola® ist die automatisierte Rechnungslegung. Sie basiert auf den Reservierungs- und Fahrdaten (z.B. Start und Ende der Reservierung, gefahrene Kilometer). Diese werden erfasst, die Leihgebühren monatlich auf Knopfdruck berechnet und je nach Wunsch mittels Bankeinzug bezahlt. Bei Bedarf werden die Daten in eine Excel-Datei exportiert oder in ein ERP-System integriert.